| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Madeira

Knofel, Knobi, Knoblauch als Lebensinhalt ;-)
 1 2
28.10.14 09:42
wauzih 

Administrator

Knofel, Knobi, Knoblauch als Lebensinhalt ;-)

Hallöchen zusammen,
wenn man so die Kommentare zu einigen Rezepten und Menüvorschlägen hier im Forum liest, scheint es ja einige Leutchen zu geben, die wie wir zumindest zeitweise dem reichlichen Genuss der etwas streng müffelnden Knolle frönen.
Okay, beim Knoblauch scheiden sich die Geister, auch wegen der noch am anderen Tage deutlich wahrnehmbaren Folgeerscheinungen.
Nichtsdestotrotz erliegen wir jedoch immer wieder der Versuchung, und da gibt es sicherlich ungesundere Laster.

Okay, auch bei uns muss man halt daruf Rücksicht nehmen, wenn man z.B. am nächsten Tag Kundenkontakte hat, kommt es nicht so gut, wenn man dann noch nach Knofel müffelt.
Und man sollte auch unterscheiden, ob man nur mit ein wenig von der Knolle den Geschmack eines Essens abrundet oder sie selbst zum Hauptthema des Menüs macht.

Letztlich ist es m.M. so, daß man in Restaurants auch im Urlaub selten die Möglichkeit hat, mal so richtig in Knobi-Genüssen zu schwelgen, meist riecht es in der Umgebung der Restaurants nur verheißungsvoll, doch für einen bekennenden Knofeljünger ist das Ergebnis dann leider meistens enttäuschend.
Extrem ist uns das immer auf den Kanaren aufgefallen, der Duft verheißungsvoll, dann aber nix richtiges drin.
Auf Madeira gibt es da m.M. schon etwas mehr davon aufden Teller, wobei es auch da natürlich Unterschiede gibt, und Knoblauchorgien gab's auch da nicht zu feiern.
In positiver Erinnerung habe ich da z.B. ein Restaurant in Camacha in der Nähe der Kirche, und auch bei "Franco's" in Agua de Pena war es ganz zufriedenstellend.
Uns' Robert ließ sich allerdings trotz langem Zuredens nicht erweichen, auch mal etwas kräftiger in den Topf mit den Knollen zu greifen, nun ja, kann man auch verstehen, wenn man seiner Argumentation folgt, und schließlich muss man ja auch dem Mainstream Genüge tun.

So einen richtigen "Knoblauchtempel" haben wir auf der Insel allerdings noch nicht entdeckt, und da wäre ich mal gespannt, ob jemand anderes hier so etwas weiß.
Das Paradebeispiel für ein Knoblauchrestaurant ist dabei für mich das "Knofel" in Berlin-Kreuzberg, wenn's irgendwie möglich ist, muss ich bei einem Aufenthalt in der Hauptstadt dorthin-
gestaltet sich nur meistens schwierig, weil ich dort meistens irgendwelche Geschäftstermine habe, und so bleibt meist denn nur der letzte Abend, was die Mitreisenden im Zug am nächsten Tag dann ausbaden müssen.

So, aber nu' erstmal genug der Einleitung.
Es wäre schön, wenn es hier einen netten Meinungsaustausch zum Thema geben würde-
Knoblauchrestaurants, Erfahrungen mit Knofel, Knobirezepte, und so weiter und so fort.

*schlatz* & *schön's Grüß'le*
das wauzih

28.10.14 19:41
madeirafan 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Knofel, Knobi, Knoblauch als Lebensinhalt ;-)

......meist riecht es in der Umgebung der Restaurants nur verheißungsvoll, doch für einen bekennenden Knofeljünger ist das Ergebnis dann leider meistens enttäuschend......

Diese Erfahrung haben wir auch schon oft gemacht.

In meiner Küche ist Knoblauch sehr stark vertreten, bei manchen Gerichten auch überaus reichlich.
Die ganze Wohnung duftet nach Knobi, beim Essen empfinden wir dann aber nicht unbedingt einen kräftigen Knoblauchgeschmack.
Was ist los mit unseren Geschmacksnerven?

Zur Rücksichtsnahme...
Stehen Termine irgendwelcher Art an, meiden wir am Vortag Knobi, wenns auch schwer fällt.

Vor Flugreisen haben wir auch immer darauf geachtet, bis wir es mal bitter bereuten. Im Flieger saß neben uns ein Knobi-Fan, der eben nicht auf sein Leibgericht verzichtet hatte.
Es wurden schrecklich lange 5 Stunden!

Vor kurzem standen wir wieder vor der Entscheidung, einen Tag vor der Flugheimreise in einem Restaurant knoblauchträchtiges Essen anzunehmen oder zu verzichten.....
Uns fiel oben genannte Erfahrung ein.....und wir schlugen beim Knobi zu!!!
Im Flieger saß eine nette Dame neben mir, ich bemühte mich krampfhaft, nicht in ihre Richtung zu schauen. Sie jedoch suchte das Gespräch mit mir, schien sich in keinster Weise geruchsbelästigt zu fühlen. Das geht doch nur, wenn man selbst dem Knobi gefrönt hat!

Vom "Knofel" in Berlin habe ich auch schon gelesen, getestet wurde es von mir aber noch nicht.

29.10.14 19:59
kapelle 

Madeira-Cinerarie

Re: Knofel, Knobi, Knoblauch als Lebensinhalt ;-)

In Funchal fällt mir zum Thema Knoblauch das Restaurant Jaquet in der Rua de Santa Maria ein.
Da gibt's Fisch ...und den meist heftig mit der Zehe. Aber richtig geht's ab, wenn man Knoblauchkartoffeln als Beilage bestellt. Das sind Röstkartoffeln mit jeder Menge Knoblauch .
Alles etwas sehr in Fett gebadet, aber gelegentlich muss ich das haben.....

30.10.14 16:39
madeirafan 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Knofel, Knobi, Knoblauch als Lebensinhalt ;-)

Damit ich auch das richtige bestelle, wie ist die konkrete Bezeichnung für diese Knoblauchkartoffeln?

30.10.14 16:51
tatanka36

nicht registriert

Re: Knofel, Knobi, Knoblauch als Lebensinhalt ;-)

Mahlzeit,

"Batatas fritas com alho"


Gruss Tatanka

30.10.14 16:58
madeirafan 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Knofel, Knobi, Knoblauch als Lebensinhalt ;-)

Vielen Dank, Tatanka, das läßt sich sogar leicht einprägen.

Gruss
madeirafan

30.10.14 17:37
Boernie

nicht registriert

Re: Knofel, Knobi, Knoblauch als Lebensinhalt ;-)

tatanka36:
Mahlzeit,

"Batatas fritas com alho"


Gruss Tatanka

Kannste das Rezept besorgen????

Gruss
Bernd

30.10.14 23:11
tatanka36

nicht registriert

Re: Knofel, Knobi, Knoblauch als Lebensinhalt ;-)

Mahlzeit,

tja , koennte ich aber hab es schon. ----------Grundlage sind festkochende Kartoffeln, damit die Pommis dann auch stehen. Bei Jaquet wird alles per Handarbeit gemacht, heisst, schaelen, in Stuecke skalpieren und fritieren. Voher Knobi schneiden, fein, je nach Bedarf. Pommis rauss, gut salzen, Knobi untermischen, ein bisschen Oregano, fein , dazu, mischen, zur Bindung einige Tropfen Olivenoel und etwas Zitronensaft, fertig.

Boernie kennt es ja .................... einfach ------------So das Rezept kostet 5 ( Fuenf ) Dosen Schmalzfleisch.


Gruss Tatanka

31.10.14 06:24
Boernie

nicht registriert

Re: Knofel, Knobi, Knoblauch als Lebensinhalt ;-)

Danke Alter

Gruss
Bernd

Später mehr....

Das mit dem Schmalzfleisch werde ich mal im Hinterkopf behalten. Wann ich liefern kann ist allerdings offen.....weißte ja........

Zuletzt bearbeitet am 31.10.14 17:01

01.11.14 12:30
iris 

Administrator

Re: Knofel, Knobi, Knoblauch als Lebensinhalt ;-)

Hi Knobifans,

bei so einem duftenden Thema können wir uns nicht ausschließen. Auch wir sind große Knobifans und können z.B. auf Madeira keinen Tag ohne Bolo de caco mit entsprechender Aufrüstung sein.
Als wir vor vielen Jahren 2x im oberen Canico (nahe des Pubs) in einer privaten Unterkunft mit drei Gästezimmern unterkamen (neudeutsch wohl B&B), gab es dort zum Frühstück neben eigenen Hühnereiern, selbstgemachtem Joghurt und Mel de Cana auch immer leckerste Knobibutter!.
Klar, dass wir die Portion immer leer bekamen bzw. Nachschub orderten!
Für einen Wandersnack bietet es sich ja auch an, das Brötchen dick mit Knobibutter zu bestreichen. Wenn es dann durch Sonne oder Körperwärme die butter etwas geschmolzen ist... Mmmmm
(falls jemand die netten Gastgeber Gouveia da Silva(?) früher braunes Haus mit Avocadobaum unterhalb der früheren "neuen" Durchfahrtsstraße kennt: Bitte liebe Grüße ausrichten!)

Ansonsten noch ein Rezept für Knobi und Korianderfans.
Auf Madeira gibt es diese Suppe in einer Variante mit Bohnenkraut bzw.Thymian
http://www.forum-madeira.de/thread.php?board=29&thread=1

Açorda Alentejana (Brotsuppe)
(nach unseren Bedürfnissen abgewandelt, d.h. Mengenangaben nur ungefähr bzw. nach Gefühl)

Man nehme:

trockene Weißbrotscheiben oder geröstetes Toastbrot (in Stücke gerupft)
1Bund Koriandergrün (fein gehackt)
Diverse Knoblauchzehen (fein gehackt)
>100-200ml (?) jedenfalls eine ordentliche Menge gutes port. Olivenöl

1 Ei pro Person (in der Brühe pochieren oder einfacher: sehr weich gekochte geschälte Eier verwenden)
1 l heiße Gemüsebrühe

Den Knobi mit dem Koriander gut mischen und das Olivenöl hinzufügen.
Dieses flüssige "Pesto" über das Brot geben und vorsichtig vermengen. (Dadurch weicht das Brot in der Brühe nicht gleich durch)
Auf die Teller verteilen und die heiße Brühe und das Ei darüber geben.

Bom appetite

(Im Original war es wohl ein einfaches Essen für die Landarbeiter. Altes Brot kann verwendet werden, Knobi ist gesund, Kräuter für die Würze finden sich und die Brühe war nur heißes Wasser.)
Normalerweise wird mit dem Grünzeug und dem Knobi etwas mehr gegeizt, aber uns schmeckts!
(Nur die Schwiegermama wollte nicht aufessen-aber bei Koriander streiten sich ja die Geister)

Iris

Zuletzt bearbeitet am 01.11.14 12:37

 1 2
Knoblauch   geruchsbelästigt   Meinungsaustausch   Knoblauchrestaurants   zufriedenstellend   Nichtsdestotrotz   Lebensinhalt   board=29&thread=1   unterschiedlichsten   knoblauchträchtiges   verheißungsvoll   30-Zehen-Hähnchen   Knoblauchrestaurant   Knoblauchkartoffeln   Größenverhältnis   Folgeerscheinungen   Knoblauchzehen   Knoblauchgeschmack   Weißbrotscheiben   Durchfahrtsstraße
...
Livestream von Madeiraweb (leider ab&an off)
.
Madeira