| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Variable Höchstgeschwindkeitsregelung auf den Ausbaustrecken VE1/2/3/4
  •  
 1
02.06.18 11:15
wauzih 

Administrator

Variable Höchstgeschwindkeitsregelung auf den Ausbaustrecken VE1/2/3/4

Hallöchen,
gemäß einem Bericht des Diario vom 1.Juni http://www.dnoticias.pt/impressa/hemerot...-estr-CG3228455
soll es -wenn meinereiner das richtig versteht- demnächst auf den Ausbaustrecken VE1 bis VE4 erlaubt sein, bei trockener Straße 10 kmh über der angegebenen Höchstgeschwindigkeit zu fahren.
Dazu sollen auf den betroffenen Straßenabschnitten neue entsprechende Schilder aufgestellt werden, die es bisher wohl noch in keinem Katalog gibt.

Das erscheint mir auf den ersten Blick etwas seltsam, angesichts der in D üblichen Praxis, bei nassen Straßen eine Reduzierung der vorgegebenen Höchstgeschwindigkeit vrozuschreiben.
Da stellt sich mir dann auch die Frage, wie das in den Tunnelabschnitten dann geregelt sein soll, denn da dürfte es normalerweise ja immer trocken sein (okay, da gibt's natürlich auch einige Tunnel, in denen ist's immer nass).

*tschaui*
's wauzih

04.11.18 15:27
madBee 

Madeira-Strelitzie

Re: Variable Höchstgeschwindkeitsregelung auf den Ausbaustrecken VE1/2/3/4

Hallo,

die Schilder sind jetzt installiert.

https://www.jm-madeira.pt/regiao/ver/455..._partir_de_hoje

@wauzih: Also in den Tunneln scheint ja keine Sonne

Es gibt dann noch ein schwarzweißes Schild, das das andere aufhebt.

Eine derartige Regelung soll es auch in Frankreich geben.

Meiner Meinung nach ist es doch so, dass man von einem Führerscheininhaber erwarten könnte, dass er im Rahmen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit angemessen an die jeweilige Verkehrssituation und Witterungsbedingungen fährt, d.h. gegebenenfalls etwas langsamer als erlaubt.

Mit den neuen Schildern ist die Situation gewissermaßen umgekehrt.

Vielleicht sehe ich die Situation ja subjektiv zu negativ, aber gefühlt lese ich mindestens zweimal die Woche von "capotanço" , d.h. das Auto liegt auf der Seite oder auch auf dem Dach (die entsprechenden Bilder sind auch meist dabei) oder von "despiste", d.h. es ist von der Fahrbahn abgekommen.
Trocken, nass oder sonnig - verdammt viele fahren einfach zu schnell und halten zu wenig Abstand.

Grüße, madBee

Zuletzt bearbeitet am 15.11.18 17:58

 1
schwarzweißes   Höchstgeschwindkeitsregelung   Führerscheininhaber   installiert   aufgestellt   angegebenen   vorgegebenen   entsprechenden   Reduzierung   Witterungsbedingungen   Tunnelabschnitten   Höchstgeschwindigkeit   Straßenabschnitten   gewissermaßen   gegebenenfalls   Verkehrssituation   Ausbaustrecken   entsprechende   vrozuschreiben   normalerweise
Madeira

Madeira