| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Madeira für Zocker: Portugiesische Kartenspiele, Regeln und Bezugsquellen für (Karten)spiele
 1
03.10.20 14:05
stefunie 

Madeira-Cinerarie

Madeira für Zocker: Portugiesische Kartenspiele, Regeln und Bezugsquellen für (Karten)spiele

Hallo ,

nach längerem Suchen und Abwägen stelle ich das mal hier hinein.
Immerhin gibt es hier bereits ein Thema "Bridge" und "Doppelkopf" und eine Antwort von einem skatspielenden Ehepaar.

Im Gerade auf der "Bestleserliste" in der Rubrik "Bücher" an Top1 stehenden Beitrag von Tiago zur Neuauflage seines Buches "Madeira maravilhosa"
erzählt er in einer Leseprobe vom Kartenspiel Casino.

Da ich die Kurzbeschreibung der Regeln nicht kapiert habe, weil ich es immer idiotensicher brauche, und eine Nachfrage dort definitiv den Rahmen sprengt, hier eine höfliche Bitte:

Kann jemand nochmal die Regeln für das Kartenspiel Casino hier systematisch und ausführlich für mich wiederholen?

Dann gibt es ein Kartenspiel, von dem ich schon gehört habe, das sich Sueca nennt. Kennt da jemand die Regeln und kann es hier verlinken/erklären?

Zusätzlich wüsste ich gern: Wo kann man auf Madeira Spielkarten kaufen, falls möglich die alten, wo das As ein Drachen (Dragão) ist?
Bild gefällig?

Habe ich HIER gefunden:

https://mixmag.com.br/read/quais-saeo-os...l-entertainment

https://aventurasnahistoria.uol.com.br/n...ho-origem.phtml

Und HIER wird sogar erklärt, wie es kommt, dass die Namen der Farben (also was bei uns Pik, Herz, Kreuz und Karo heißt) in Portugal Namen hat, die gar nicht zu den heute gebräuchlichen Symbolen passen:

http://www.cognoscomm.com/arquivo/5298/155-copos-e-bolotas/

Generall ein Laden für Spiele wie z. B. Brettspiele (gibt es da typische portugiesische?) oder ein Scrabble mit portugiesischen Buchstaben wäre interessant.


Und schließlich:

Gibt es hier Leute, die Skat, Doppelkopf, Brigde, Sueca etc. spielen und es gern auch im Urlaub tun? In unserer typischerweise angemieteten Ferienwohnung haben wir einen extra Kartenspieltisch, so mit grünem Flies. Da könnte man sich doch mal im Urlaub verabreden, es muss ja nicht immer zum Wandern sein, oder?

Nette Grüße
stefunie

Zuletzt bearbeitet am 03.10.20 14:09

03.10.20 18:06
stefunie 

Madeira-Cinerarie

Re: Madeira für Zocker: Portugiesische Kartenspiele: Regeln des Kartenspiels Sueca

Da es mich interessiert hat, habe ich mich auf die Suche gemacht und immerhin schon einmal die Regeln für Sueca gefunden (leider bisher nur auf Portugiesisch):

https://pt.wikipedia.org/wiki/Sueca_(jogo_de_cartas)


Hier kann man immerhin schon einmal sehen, welche Karten man braucht (ein halbes Canastablatt ohne die 8er, 9er und 10er sowie ohne Joker),
die Wertigkeiten und auch Reihenfolge der einzelnen Karten:

As = 11 Punkte
7 = 10 Punkte
König = 4 Punkte
Bube = 3 Punkte
Dame = 2 Punkte
2 bis 6 = jeweils 0 Punkte, also das, was der Skatspieler als "Luschen" kennt.

Wir haben demnach 40 Karten, je Farbei (Kreuz, Pik, Herz, Karo) die Karten As, 7, König, Bube, Dame, 6,5,4,3,2

Gespielt wird zu viert "über kreuz", das heißt, immer die sich gegenüber sitzenden spielen zusammen (wie beim Bridge).

Beim Ausgeben der Karten werden ALLE Karten verteilt, jeder Spieler erhält also 10 Karten.

Die Trumpffarbe wird beim Geben automatisch bestimmt (letzte Karte), ganz habe ich diesen Teil nicht verstanden.
Falls es jemand genau weiß oder so gut portugiesisch versteht, dass er die Regelbeschreibung wiedergeben kann?

OK, wir haben also:
Jeder hat 10 Karten und eine Farbe ist Trumpf.

Dann werden die 10 Stiche, zu der jeder eine Karte geben MUSS, gespielt. (Wer anfängt, ist mir noch nicht ganz klar)

Wie beim Skat oder Doppelkopf bestimmt der Spieler, der die erste Karte eines Stiches legt, welche Farbe gespielt werden muss.
So lange man eine Karte in der Farbe hat, muss bedient werden.
Hat man in der geforderten Farbe keine Karte, kann man eine beliebige andere Farbe "abwerfen" oder "schmieren" (letzeres, wenn der Partner den Stich macht) oder kann eine Trumpfkarte legen und "stechen".
Natürlich - wie beim Doppelkopf oder Skat - kann es sein, dass man nicht der einzige ist, der die angespielte Farbe nicht mehr hat und stechen, abwerfen oder schmieren kann.

Wer einen Stich "macht", d. h. die höchste Karte der gelegten Farbe bzw. den höchsten Trumpf, wenn welche gespielt wurden, gelegt hat, eröffnet den nächsten Stich.
Genau wie beim Skat oder Doppelkopf.

Ziel des Spieles ist es, genau wie beim Skat oder Doppelkopf mindestens 61 der insgesamt möglichen 120 Punkte zu holen.
Die Anzahl der gewonnenen Stiche spielt keine Rolle, es geht um die mit den Stichen erzielten Punkte.

Soviel zur Basis und soweit ich es verstanden habe, sollte also ein Spiel sein, das einem Doppelkopf- oder Skatspieler liegt,
kann jetzt vielleicht noch jemand ergänzen mit dem Trumpf bestimmen und der Zählweise, wenn man gewonnen hat?

Nette Zockergrüße
stefunie

Zuletzt bearbeitet am 03.10.20 18:17

03.10.20 18:09
stefunie 

Madeira-Cinerarie

Re: Madeira für Zocker: Portugiesische Kartenspiele, Regeln und Bezugsquellen für (Karten)spiele

mrjasonaut:
'Analoge Spiele'?
Gibt's das noch, im 21. Jahrhundert??

Wundert sich,
Jasonaut.

Was hat das mit dem Jahrhundert zu tun?
Wundert sich stefunie

Stell Dir vor, ich hatte gerade vorhin sogar noch einen analogen Nusskuchen, einen analogen Kaffee dazu, dahinter ein Analoges Spiel "Zug um Zug Europa" und hinterher eine analoge Umarmung durch meinen Mann

03.10.20 19:00
stefunie 

Madeira-Cinerarie

Re: Madeira für Zocker: Portugiesische Kartenspiele, Regeln für das Kartenspiel Casino (von Tiago)

So, da eine weitere Diskussion zu Spielregeln und Kartenspielen Off-Topic wäre, erlaube ich mir mal,
den Beitrag von Tiago mit den Regeln zum Kartenspiel Casino aus seinem Buchthread

https://www.forum-madeira.eu/thread.php?...3&page=2#13

hier ausnahmsweise komplett zu zitieren:

Torwarttrainer:
Boa tarde Madeirenses,

bei Wikipedia - Casino (Kartenspiel) habe ich das folgende gefunden und nach den Regeln wie wir sie von Madeira kennen abgeändert.
Auf der Insel den Einheimischen zusehen, ins Gespräch mit ihnen kommen und mitspielen.
Und üben, üben, üben.

Madeira maravilhosa

Adeus:
Tiago

Regeln
Casino wird von zwei oder vier Personen mit einem Paket zu 52 Blatt französischer Spielkarten gespielt.
• Asse zählen ein Auge
• Zweier bis Zehner entsprechend ihrer Augenzahl,
• Buben
• Damen
• Könige
• die Pik 2 wird duque genannt
• die Karo 10 wird menina genannt
Beim Spiel zu zweit erhält jeder Spieler vier Karten. Nehmen vier Personen am Spiel teil, so erhält jeder Spieler auch vier Karten, die einander gegenübersitzenden Spieler bilden so wie bei Whist, Bridge oder Canasta eine Partnerschaft.
Vier Karten werden offen nebeneinander auf den Tisch, der Rest verdeckt als Talon daneben gelegt.
Ziel des Spieles ist es, möglichst viele Punkte durch das Erobern von Tischkarten zu sammeln.
Wenn ein Spieler an der Reihe ist, so muss er entweder
• ablegen, d. h. eine Karte offen auf den Tisch legen,
• paaren, d. h. z. B. einen Buben auf einen am Tisch liegenden Buben legen, und diese beiden Karten zu den von ihm bzw. gemeinsam mit seinem Partner eroberten Karten legen,
• kombinieren, d. h. z. B. mit einer Sieben die auf dem Tisch liegenden Karten, Ass, Zwei und Vier zu einer Kombination von 7 = A + 2 + 4 Augen zusammenstellen und diese drei Karten gemeinsam mit der Sieben zu den eroberten Karten legen, oder
• bestellen, d. h. eine Karte aus der Hand mit einer oder mehreren Karten vom Tisch so zu einem Gesamtwert zusammenzubauen, dass er diese Karten im nächsten Zug erobern kann; die so zusammengefügten Karten dürfen nicht mehr getrennt werden.
• Achtung: die „bestellten“ Karten dürfen vom folgenden Spieler, so er denn eine entsprechende Karte besitzt, genommen werden. Noch spannender wird es, wenn er die vom Vorgänger bestellten Karten mit einer eigenen Karte erhöhen und somit für sich bestellen kann.
Werden einmal sämtliche Tischkarten abgeräumt - clareza - so muss der nächste Spieler – mangels anderer Möglichkeiten – eine Karte auflegen, man nennt dies eine Karte für den Tisch bringen.
Sind sämtliche Handkarten verbraucht, so wird vom Talon neu ausgeteilt, jeder Spieler wieder vier Karten, dabei wird der Tisch jedoch nicht mehr berücksichtigt. So wird weitergespielt, bis alle Karten des Talons ausgespielt sind, nach dem letzten Zug des letzten Spielers fallen diesem bzw. dessen Partei die eventuell noch auf dem Tisch liegenden Karten zu, dies wird aber nicht als geräumter Tisch gewertet.
Sind alle Karten ausgespielt, so wird das Spiel wie folgt abgerechnet:
• Die Partei mit der Kartenmehrheit, d. h. mit mindestens 27 eroberten Karten, erhält drei Punkte.
• Die Partei, die menina (Karo 10)erobern konnte, erhält zwei Punkte.
Weiters erhält eine Partei jeweils einen Punkt für
• o duque (Pik 2),
• jedes Ass,
• die Mehrheit der Pik-Karten, d. h. für mindestens sieben eroberte Pik-Karten, und
• a clareza
Gewonnen hat diejenige Partei mit den meisten Punkten.
Meist spielt man jedoch nicht nur ein einzelnes Spiel (Deal), sondern eine Partie (Game), eine Partie ist gewonnen, sobald eine Partei 31 Punkte erreicht.

Beim Spiel zu dritt erhält jeder Spieler ebenso vier Karten, es werden keine Partnerschaften gebildet, jeder Spieler spielt für sich selbst.
Bei der Abrechnung genügt bezüglich der Mehrheit der Karten bzw. der Mehrheit der Pik-Karten jeweils die relative Mehrheit.
Ergänzung
Wie die meisten Kartenspiele wird auch Casino abweichend von der oben angeführten Regel in vielen in Details unterschiedlichen Variationen gespielt; die hier wiedergegebene Regel ist keinesfalls in dem Sinne verbindlich wie etwa die Regeln des Schachspiels.

Vielen Dank Tiago!

Nette Grüße
stefunie

P. S. @ alle: wenn jemand das "geklaut" findet, bitte melden, dann lösche ich den Text und lass nur den Link. Ich persönlich finde es besser, wenn man er hier gleich lesen kann, damit man nicht ggf. am falschen Ort diskutiert und weiter hinterfragt.

P. S. @Tiago: Ok so für Dich? Falls nicht, sag Bescheid, ich wollte nur Deinen Buchthread nicht mit meinen Spielfragen zumüllen.

04.10.20 11:37
stefunie 

Madeira-Cinerarie

Re: Madeira für Zocker: Portugiesische Kartenspiele, Regeln und Bezugsquellen für (Karten)spiele

Bom dia, Tiago,

Torwarttrainer:
Auf der Insel den Einheimischen zusehen, ins Gespräch mit ihnen kommen und mitspielen.
Und üben, üben, üben.

Dank Deiner detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitung sehe ich mich nun in der Lage, die Regeln nachzuvollziehen,
obrigadissimo dafür !

Nun könnte es weiter gehen, wie ich früher als Kind Skat gelernt habe: hinter dem Stuhl vom Papa stehend beim Spielen zugucken um die Strategie abzugucken.
Insbesondere "alte Hasen" spielen ja nie einfach irgendwie die Karten aus, das kenn ich bestens von früher.
Ich hoffe, ich bekomme im nächsten Urlaub die Gelegenheit dazu.

Vorfreudige Grüße
stefunie

04.10.20 19:54
Torwarttrainer 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Madeira für Zocker: Portugiesische Kartenspiele, Regeln und Bezugsquellen für (Karten)spiele

Olá stefunie,

Du meinst es scheinbar ernst, odda wie ma in Schriese sescht: „die wills awa wisse!“

Hier eine kleine Strategieanleitung:

*ablegen – ein Bild (Bube, Dame, König) ist allen anderen vorzuziehen, wobei ich mich bei Pik ablegen (nicht nur mit Bilderkarten) etwas zurückhalte. Habe ich kein Bild lege ich gerne eine Karte mit niedriger Augenzahl ab, aber Achtung bei einer 2, der Gegenspieler könnte o duque haben und somit einen Punkt einheimsen.
*paaren – zu Beginn des Spieles ist es möglich, dass unter den vier offen ausgelegten Karten zwei gleiche Bilder (z.B. Kreuz und Pik Dame) liegen, wenn Du nun eine weiter Dame auf der Hand hast und bist an der Reihe darfst Du aber nur eine der beiden Damen vom Tisch nehmen. Kannst Du Dir denken warum? Welche der Karte würdest Du nehmen?
*kombinieren – wie im Beispiel oben (A + 2 +4) ist es möglich, dass noch eine 7 auf dem Tisch liegt, die darfst Du natürlich auch einheimsen.
*bestellen – Achtung, eine Erhöhung durch den folgenden Spieler ist nicht möglich wenn schon zwei Mal der Kartenwert aufliegt. Etwas kompliziert aber durchaus eine klare Regel, ein Beispiel: offen auf dem Tisch liegen 5 und 7, auf der Hand hast Du 2 und7. Was tust Du nun?
*bestellen – beim Spiel mit vier Personen (Spiel über Kreuz) bestellt dein Partner für 7, Du selbst hast auch eine 7 auf der Hand, nun legst Du Deine 7 auf die „bestellten“ und sagst: „für meinen Partner“, möglich ist auch, dass Du zweimal die 7 hast, jetzt sagst Du: „7 für mich“ und das Spiel geht weiter. Wenn nun aber der Dir nachfolgende Gegenspieler die vierte 7 hat, war Euer Bemühen umsonst. Die anderen freuen sich, die Emotionen fahren hoch, die Köpfe werden heiß.

Insgesamt kein einfaches Spiel, bei dem es keine „schlechten“ Karten gibt, und die Überraschungen nicht ausbleiben.

Madeira maravilhosa

Adeus:
Tiago

Zuletzt bearbeitet am 04.10.20 19:55

04.10.20 22:20
stefunie 

Madeira-Cinerarie

Re: Madeira für Zocker: Portugiesische Kartenspiele, Regeln und Bezugsquellen für (Karten)spiele

Torwarttrainer:
Olá stefunie,
Du meinst es scheinbar ernst, odda wie ma in Schriese sescht: „die wills awa wisse!“

Olá Tiago,

Ich bin Rheinländerin und Skat- und Doppelkopfspielerin seit der Schulzeit.
Daher dürfte Sueca relativ leicht zu lernen sein, ist im Grund diesen beiden Spielen ja ähnlich.

Dein Kartenspiel Casino hingegen ist mir völlig neu, so dass ich, selbst wenn ich jetzt die Regeln an sich grundsätzlich verstanden habe,
keine Ideen hätte, was sinnvolle Spielzüge sind. Das lernt man am besten beim Kiebitzen bei erfahrenen Spielern und die such ich mir im nächsten Urlaub.

Denke bereits darüber nach, mir ein T-Shirt drucken zu lassen, mit der Aufschrift "Queria aprender a jogar Casino" und einem Bild von einem Kartenspiel und damit auf Plätzen herumzuspazieren, wo alte Herren unter Bäumen an Tischen sitzen und zocken .

Boa noite
stefunie

P. S. Wieso eigentlich "Tiago" ? oder lese ich das auch in Deinem Buch?

04.10.20 22:26
stefunie 

Madeira-Cinerarie

Re: Madeira für Zocker: Bezugsquellen für (Karten)spiele

Olá alle Spieler,

da die Frage im Startthread vielleicht untergegangen ist:

Wer kennt auf Madeira ein Geschäft, in dem man Kartenblätter, insbesondere wenn möglich auch Nachauflagen der alten, in denen das As ein Drache ist, kaufen kann?
Oder generell ein Spielwarengeschäft mit guter Auswahl?

Oder gibt es so etwas im gut sortierten Schreibwaren- oder Buchhandel?

Hinweise werden dankbar entgegen genommen von
stefunie

05.10.20 11:38
Torwarttrainer 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Madeira für Zocker: Portugiesische Kartenspiele, Regeln und Bezugsquellen für (Karten)spiele

@stefunie
P. S. Wieso eigentlich "Tiago" ? oder lese ich das auch in Deinem Buch?


olá stefunie,

Senhora Bela konnte meinen Rufnamen nicht richtig aussprechen, nachdem man ihr meinen zweiten Vornamen gesagt hatte sprach sie mich eben mit „Tiago“ an.
Was zunächst als weit hergeholt erschien, liegt plötzlich ganz nah!

Madeira maravilhosa

Adeus:
Tiago

 1
Bezugsquellen   aventurasnahistoria   Schritt-für-Schritt-Anleitung   stefunie   Spielwarengeschäft   155-copos-e-bolotas   gegenübersitzenden   Portugiesische   Kartenspiel   Kurzbeschreibung   herumzuspazieren   Regelbeschreibung   Torwarttrainer   Strategieanleitung   Madeira   Doppelkopfspielerin   unterschiedlichen   zusammengefügten   Spieler   Kartenspiele
[center] [/center]
...
Livestream von Madeiraweb (leider ab&an off)
.
Madeira