| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Madeira

Madeira

Schilder für Wanderwege
  •  
 1 2 3 4 5 .. 12
27.01.11 13:40
MacMurphy

nicht registriert

Schilder für Wanderwege

Hier kann alles um den Naturschutz über und natürlich auch Unter Wasser diskutiert werden.

macmurphy


www.mai-made-it.com Die Geschenkeseite für jeden Anlass

www.yotube.com/watch?v=R-6i-5jDwTk

27.01.11 15:02
Olivada 

Administrator

Re: Naturschutz auf Madeira

Hallo MacMurphy,

ging ja fix. Dann sollten wir mal anfangen die Schutzgebiete an Land und im Wasser in jeweils eigenem Thema zu beschreiben. Ein paar Moderatoren wären nicht schlecht, es gibt sicher viel zu diskutieren und hin und herzuschieben. Ich schlage Funchal und Madeirayeti vor, wenn sie sich dazu bereiterklären, natürlich. Würde auch mitmoderieren, Wandern und Naturschutz gehören ja zusammen. Irgendein Meeresspezialist sollte sich auch noch bereiterklären.

Grüße
Olivada

01.02.11 09:13
MacMurphy

nicht registriert

Re: Naturschutz auf Madeira

Hier mal was aus dem Madeira Newsletter herauskopiert:


8. bis 11. Februar

In Verbindung mit den Feierlichkeiten zum internationalen Jahr des Waldes wird in der Region die 5. Auflage der Forsttage von Makaronesien stattfinden, deren geographische Ausdehnung Madeira, die Azoren, die Kanaren und die Kapverden umfasst.

Die Forsttage von Makaronesien dienen neben der Förderung des Wissens- und Ideenaustausches zwischen Experten zugleich auch als Plattform, auf der die Regionen ihre im Forstsektor entwickelten Projekte auf technischer und wissenschaftlicher Ebene vorstellen können. Ein Bindeglied zwischen diesen Inseln ist die gemeinsame subtropische Vegetation, die in Europa im Tertiär-Zeitalter beheimatet war. Darunter hebt sich insbesondere der Laurisilva-Wald hervor, ein von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärtes Überbleibsel aus dieser Zeit.


macmurphy


www.mari-made-it.com Die Geschenkeseite für jeden Anlass

www.youtube.com/watch?v=R-6i-5jDwTk

03.02.11 09:54
MacMurphy

nicht registriert

Re: Naturschutz auf Madeira

Hallo
In den nächsten Tagen werden ca. 380 Kilo Samen von endemischen Pflanzen in die Gebiete abgeworfen (Mit dem Heli), die stark vom Feuer in Mitleidenschaft gezogen wurde.




macmurphy


www.mari-made-it.com Die Geschenkeseite für jeden Anlass

www.youtube.com/watch?v=R-6i-5jDwTk

06.02.11 08:44
MacMurphy

nicht registriert

Re: Naturschutz auf Madeira

Hallo
Heute um 09:00 startet der Heli. Ist der Heli vom Militär (Merlin). Die Aktion soll bis 12:00 dauern und konzentriert sich erstmal auf das Zentralmassiv.
Die Samen bestehen aus 19 verschiedenen endemischen Pflanzen. Ich denke da ist natürlich auch der Stolz von Madeira dabei. Viele Gräser und vielleicht auch ein paar Veilchen.



macmurphy


www.mari-made-it.com Nicht vergessen. Forumsmitglieder bekommen 10% Nachlass. Und Valentinstag ist auch bald.

www.youtube.com/watch?v=R-6i-5jDwTk

07.02.11 18:53
madeirarobs 

Moderator

Re: Naturschutz auf Madeira

Moin,

Habe gerade auf einer port. Seite gelesen, dass ca. 350 Freiwillige die Samen gesammelt haben. 380 Kilo Samen ist schon eine Menge Holz.
Folgende Planzensamen wurden u.a. gestreut (Bilder-Qelle: Internet):

















liebe Grüße
euer Robert

07.02.11 19:09
MacMurphy

nicht registriert

Re: Naturschutz auf Madeira

Hi
Von oben nach unten:
1. Heidelbeer
2. Girlandenblume oder Zieringwer
3. Natternkopf
4. Lorbeer
5. Heide
6. Heide
7. Zeder( welcher? kann der "normale" sein oder der Wacholderzeder)
8: Ist das der Gagelbaum? Olivada

Aber was soll die Girlandenblume dabei? Egal, hauptsache grün.



macmurphy


www.mari-made-it.com Nicht vergessen. Forumsmitglieder bekommen 10% Nachlass. Und Valentinstag ist auch bald.

www.youtube.com/watch?v=R-6i-5jDwTk

Zuletzt bearbeitet am 07.02.11 20:08

07.02.11 20:36
Olivada 

Administrator

Re: Naturschutz auf Madeira

Hallo,

die Bestimmung von MacMurphy stimmt. Meine Meinung zu einzelnen Pflanzen: Anordnung andersrum, da ich von unten immer wieder hochscrolle.

8. dürfte Gagel sein (einheimisch).
7. Meiner Meinung nach Zedernwacholder.
5. Schönes Bild von der Besenheide, die blüht auf Madeira jedoch unscheinbarer.
4. Azorenlorbeer (die Beeren erinnern an Oliven, einheimisch)
2. Zieringwer: nicht endemisch, nicht einheimisch. Vor ein paar Jahren hat man noch versucht das Zeug loszuwerden. In diesem Fall macht es womöglich Sinn, den Zieringwer auf die Natur loszulassen. Die Pflanze verbreitet sich schnell (verdrängen dadurch natürlich die einheimische Vegetation), bildet schnell stramme Wurzelstöcke (Eindämmung von Erosion). Aber vielleicht ist es besser Wurzeln wegzuhacken, als unter einem Haufen Steine hervorzukriechen.
Auf den Azoren stellt der Zieringwer allerdings ein großes Problem dar.

Naturschutz ist nicht immer leicht und durch lineares Denken gelöst, aber ein guter Anfang.
Grüße
Olivada

Zuletzt bearbeitet am 07.02.11 22:41

21.01.12 20:50
Gata

nicht registriert

Re: Naturschutz auf Madeira

Ola,
zum Thema Naturschutz wollte ich auch mal etwas schreiben: mir fielen nämlich die unendlich vielen Eukalyptusanpflanzungen auf, die ganze Landstriche verschandeln. Das fand ich wirklich schockierend.
Warum pflanzt man davon soviel, anstatt z:B. Pinien?. Den Eukalyptus wird man nie mehr los, er braucht Unmengen Wasser und sein Laub- und Borkenfall machen jede Bodenvegetation kaputt.
Wenn diese Fehlanpflanzungen in der Vergangenheit getätigt wurden, was ja schon schlimm genug ist, wieso macht man damit heute noch weiter???

LG Gata

06.03.12 09:58
MacMurphy

nicht registriert

Re: Naturschutz auf Madeira

Hallo Gata
Man hat vor nicht 100 Jahren damit begonnen im großen Stil Eucalyptus zu pflanzen und zwar nachdem man festgestellt hat, das dieser Baum schnell wächst und damit das abrutschen der Hänge vermeidet. Ein Englischer Botaniker sagte mir mal auf besten Englisch: "You cannot kill Eucalyptus"

Im Norden der Insel wird allerdings gegen den Baum gearbeitet, indem man versucht, die enormen Wurzeln aus dem Boden zu reissen und z.B. Lorbeer zu pflanzen. Nur wenn man sich überlegt wieviele Samen ein Eucalyptus verbreitet, kann man sich vorstellen wie lange es braucht und wieviel Aufmerksamkeit es benötigt, die gerodeten Flächen zu beachten, das kein Samen keimt. Und das geht schnell. Das ist eher ein Kampf David gegen Goliath. Aber der Anfang ist gemacht und wie ich immer sage: Auch kleine Erfolge sind Erfolge.

Pinien zu pflanzen ist jetzt auch nicht die Lösung, denn man weiss ja, das die abgefallenen Nadeln auch nichts mehr durchlassen und den Boden versauern lassen.

Wir werden uns wohl noch eine lange Zeit damit abfinden müssen, das wir hier einen enormen Eucalyptuswald vorfinden werden. Es wird natürlich auch als Brennholz verwendet und auch zur Papierherstellung. Man sieht oft die Trucks auf der Schnellstrasse.

macmurphy


www.mari-made-it.com Nicht vergessen. Forumsmitglieder und Regierungsangestellte bekommen 10% Nachlass.

www.youtube.com/watch?v=R-6i-5jDwTk



 1 2 3 4 5 .. 12
Problem   Hinterlassenschaften   Konkurrenzverhältnisse   natürlich   Schilder   Zuletzt   wahrscheinlich   bearbeitet   Wanderwege   Ausweichmöglichkeiten   Knabenkraut-Orchideen   Madeira   Eukalyptusanpflanzungen   macmurphy   vielleicht   Durchschnittsbesucher   Stickstoffverbindungen   Wanderer   Naturschutz   Eutrophierungszeigern
Madeira

Madeira