| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Straßen und Wege
  •  
 1 2
20.06.15 09:48
iris 

Administrator

Straßen und Wege

Paul da Serra

Hallo ihr Lieben (besonders @Ulrich+Tiago)

ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel, dass ich hier einen neuen Beitrag aufgemacht habe und euren Dialog aus Flughafen Madeira (http://www.forum-madeira.eu/thread.php?b...0&page=3#28) hineinsetze. Dann geht er nicht mehr OT, sondern ist ein Startschuss für dieses Thema
Ihr dürft aber gerne eine eigene Variante (Thread) aufmachen und die wohlverdiente Punkte kassieren.
Ich lösche dann hier wieder.
LG iris


{...As wir Mitte der 80er Jahre begannen, Madeira zu erwandern (zu dieser Zeit lag übrigens die zerschellte Maschine noch kurz oberhalb des Flughafens), sind wir u.a. auch den damals noch frischen (und potthässlichen) Zickzackweg von Paul da Serra über Estanquinhos und das Wasserhäuschen an der Levada do Norte hinunter nach Feiteiras gelaufen. Auf unsere Frage nach dem Grund für den Bau dieser offensichtlich nie benutzten Straße, erfuhren wir, dass man damals plante, auf der Hochebene einen Flughafen zu bauen. Um da sofort den Fuß in der Tür zu haben, baute die Gemeinde Sao Vicente sehr rasch diese Auffahrt von Norden her. Als dann der Airport wegen des häufigen Nebels nicht nach oben verlegt wurde (in den 70er/80er Jahren gab es die modernen Sichtgeräte für Nebelflug noch nicht), war dies eine der Investitionsruinen, von denen es im Verlauf der nächsten Jahrzehnte noch etliche weitere zu bewundern gab....}
(Ulrich)

Hallo Tiago,
gern würde auch ich Dein Wissen anzapfen (und zwar ganz konkret): 1985 sind wir spät abends bei Dunkelheit von der Encumeada auf einem (nach meiner Erinnerung) schmalen Pfad in Richtung Westen gelaufen und haben unser Zelt ungefähr dort aufgebaut, wo sich heute der Aufstieg zum Pinaculo befindet. Diesen Pfad haben wir bei späteren Wanderungen nie mehr gefunden, sondern sind dann immer auf der Asphaltstraße (durch die drei Tunnel) in Richtung Bica da Cana gelaufen, um von dort zum Pinaculo zu gelangen. Da ich mich 1985 nicht an eine Asphaltstraße erinnere, vermute ich, dass diese auf dem schmalen Pfad erbaut wurde (wodurch dieser verschwand). Frage: Liege ich mit dieser Annahme richtig? Und weiter: Wann wurde die Straße von der Encumeada zur Bica da Cana in der heutigen Form angelegt? (Meinen damaligen Führer - ein deutscher Coleopterologe - kann ich leider nicht mehr fragen, weil er inzwischen verstorben ist).
mfg Ulrich

Torwarttrainer:Boa noite Ulrich,
ja, so etwa den gleichen Verlauf nimmt die neu Straße auch.
In welchem Jahr dieses Teilstück, zwischen Boca da Encomeada e Estancuinhos, asphaltiert wurde kann ich nicht sagen.
In den frühen siebziger Jahren war die Hochebene nur über vier enge und steile Straßen zu erreichen.
Abzweigungen von der 101 waren bei Canhas, Estreito da Calheta und bei Achadas da Cruz, in etwa so wie wir diese noch heute kennen.
Die vierte sehr windige Auffahrt war und ist bei Prazeres.

Adeus:
Tiago

Guten Morgen Tiago,

danke für Deine Information. Da ich mich bei unserer ersten Tour überhaupt nicht auskannte, wusste ich oft nicht, wo wir waren (ganz im Gegensatz zu "meinem" Käferfreund). Als wir uns damals nahe Rabacal trennten (weil ich nach Deutschland zurück musste, er aber noch eine Woche bleiben durfte), bin ich offenbar teilweise die von Dir genannte, steile Straße hinunter nach Estreito da Calheta gestolpert. Von dort hat mich dann ein freundlicher maderensischer Autofahrer bis nach Funchal mitgenommen, so dass ich mein Flugzeug noch rechtzeitig erreichte. Dank Deiner Angaben habe ich jetzt eine Vorstellung, wie ich damals nach Hause gekommen bin.
mfg Ulrich

21.06.15 21:00
Torwarttrainer 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Straßen und Wege

Boa noite,
den Betrachtern der Fotos antiga empfehle ich sich nicht nur die Fahrzeuge anzusehen, sondern ihre Aufmerksamkeit auch dem Straßenbelag zu widmen.
Genau so waren früher alle wichtigen Straßen, wobei eine Nebenstraße öfter ein Erdweg war.
Waren die Wege zu steil, wurden Holzschwellen als Stufen eingebaut.

Adeus:
Tiago

17.01.16 10:16
iris 

Administrator

Re: Straßen und Wege/ alte Bus und Veredas&Levadas-Link

Ola,
nur eine kleine Verlinkung (der Übersicht halber)
Jasonaut hat ein paar nette Fotos aus Ribeira Brava "reproduziert".
Alte Rodoestbusse auf spannenden Straßenabschnitten
http://www.forum-madeira.eu/thread.php?b...11&thread=3
Zum Selberschauen in Großaufnahme: Die Säule mit den Bildern befindet sich am der unteren Abschnitt der Hauptstraße (stadtauswärts) nahe der Bushaltestelle/Kirche. (leider noch nicht auf Streetview).

Außerdem der Hinweis auf die Seite der Veredas & Levadas.
https://www.facebook.com/VeredasLevadas
Eine Wanderorganisation, die sich zum Anliegen gemacht hat, die alten Caminhos Reais wieder zu entdecken und zu beschreiben.
Eine Empfehlung zum Wandern und Bewundern ist so ein gepflasterter alter Königsweg immer (z.B. der Entrosa zwischen Arco do Sao Jorge und Boaventura, oder der Abschnitt zwischen Santana und Calhau (Sao Jorge).
Fotoseite der V&L: Caminho Real na Ilha da madeira
https://www.facebook.com/media/set/?set=...9410&type=3

alte Karte
https://www.facebook.com/VeredasLevadas/...e=3&theater
oder Übersicht
https://www.facebook.com/VeredasLevadas/...&permPage=1

Auch Fotoalben von alten Bänken, Kapellchen/Kirchen und Brunnen.

LG iris

26.01.17 22:39
Jardineira 

Administrator

Re: Straßen und Wege

Ihr dürft mal raten von wann dieser Text stammt:

Caminhos Reais

Die alten Königlichen Straßen wurden nach Einführung der Republik in Nationalstraßen umbenannt. Die wichtigsten sind jene, die die Nummern 23 bis 28 in der genannten Bezirksstraßenkarte haben, zum einen wegen ihrer Länge, zum anderen, weil sie Verbindungen zwischen den wichtigsten Orten der Insel herstellen. Die folgende Karten zeigen den Verlauf dieser Straßen ebenso wie die Entfernungen zwischen den Hauptorten oder den Siedlungen, die sie kreuzen.
Diese Straßen, die im allgemeinen in einem schlechten Zustand und manchmal gefährlich für die Passanten sind, wie bereits berichtet wurde, haben ihre alte Bedeutung verloren, und die stark befahrenen wurden dort aufgegeben, wo die ganz neuen Straßen sie vorteilhaft ersetzt haben.
Derweil tun sie weiterhin ihren perfekten Dienst als Verbindung und sind die eigentlichen nachbarschaftlichen Wege für die Bewohner, die ihre Häuser in der Umgebung dieser Straßen haben. Sie sollten deshalb nicht in Vergessenheit geraten und verdienen weitere Reparaturen für ihre Instandhaltung und Verbesserung.

Hier das Original

......
As antigas estradas reais denominam-se nacionais depois da implantação da Republica no país, sendo as mais importantes as que têm os números 23, 24, 25, 26, 27 e 28 no respectivo mapa de viação distrital, já pela sua extensão, já porque estabelecem comunicações entre as principais localidades da ilha. Os mapas seguintes indicam a direcção que seguem as mesmas estradas, bem como as distancias que separam os principais sítios ou povoações que elas atravessam.

Estas estradas, que são em geral de mau piso e por vezes oferecem perigo aos viandantes, como já ficou referido, perderam a sua antiga importância e deixaram de ser tão frequentemente transitadas nos pontos em que as novas e recentes estradas as vieram substituir com a maior vantagem. No entretanto continuam prestando excelentes serviços como meios de comunicação entre diversas localidades e são os verdadeiros caminhos vicinhais para os habitantes que têm as suas moradias nas imediações dessas mesmas estradas. Não devem por isso ser deixadas ao abandono, merecendo continuadas reparações para a sua conservação e melhoramento.

Und als Beispiel hier der CR 23

Estrada Nacional n.o 23
Pontos extremos e intermedios Quilometros
Do Funchal (Sé) a Câmara de Lobos (Igreja).......... 9.958
De Câmara de Lobos á Quinta Grande (Igreja) ........ 4.998
Da Quinta Grande ao Campanário (entroncamento do caminho para a Igreja) ............................. 3.069
Do Campanário á Ribeira Brava (entroncamento do ramal do Cais-Igreja)................................ 4.684
Da Ribeira Brava á Tabua (Corujeira)................ 1.291
Da Tabua á Ponta do Sol (cais)...................... 3.000
Da Ponta do Sol á Madalena (igreja) ................ 4.560
Da Madalena ao Arco da Calheta (Fajã do Mar) ....... 1.440
Do Arco da Calheta á Calheta (Igreja)............... 4.840
Da Calheta ao Estreito (entroncamento do caminho para a Igreja) .......................................... 3.680
Do Estreito aos Prazeres (entroncamento do ramal do Paúl)3880
Dos Prazeres á Fajã da Ovelha (entroncamento do ramal do Paul) ........................................... 6.624
Da Fajã da Ovelha á Ponta do Pargo (entroncamento do ramal do Pesqueiro)............................... 5.701
Da Ponta do Pargo as Achadas (Igreja)............... 9.325
Das Achadas ao Porto Moniz (Igreja)................. 7.720
Do Porto Moniz á Ribeira da Janela (Igreja)......... 3.880
Da Ribeira a da Janela ao Seixal (Igreja)........... 7.695
Do Seixal a S. Vicente (Igreja)..................... 8.033
De S. Vicente á Ponta Delgada (entroncamento do ramal do porto) .................................... 7.038
Da Ponta Delgada á Boa Ventura (entroncamento da estrada n.o 27)..................................... 2.569
Da Boa Ventura ao Arco de S. Jorge (Igreja)......... 2.975
Do Arco de S.Jorge a S.Jorge (Igreja)............... 6.760
De S. Jorge a Sant,Ana (igreja) .................... 6.380
De Sant,Ana ao Faial (igreja)....................... 4.720
Do Faial a S. Roque do Faial (Igreja)............... 2.260
De S. Roque ao Porto da Cruz (Igreja)............... 2.700
Do Porto da Cruz a Machico (entroncamento do ramal do cais)............................................11.000
De Machico a Santa Cruz (vila)...................... 8.220
De Santa Cruz ao Porto Novo ........................ 4.740
Do Porto Novo ao Caniço (entroncamento do ramal da Ponta da Oliveira).................................. 3.440
Do Caniço a S. Gonçalo (entroncamento do caminho da igreja)............................................. 5.520
De S. Gonçalo ao Funchal (Sé)....................... 3.480

Extensão desta estrada.............................166,180

27.01.17 11:35
Torwarttrainer 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Straßen und Wege

Boa tarde Madeirenses,

Achtung CR 23 bitte nicht mit CR 7 verwechseln.

In unserem jugendlichen Leichtsinn sind wir, Eva e eu, einmal an einem Tag a Estrada National Numero 23 abgefahren.
Auch so ein Erlebnis der besonderen Art. Auch hiervon habe ich Notizen gemacht. Ob ich doch noch einmal in den Notizbüchern kramen soll?

Adeus:
Tiago

27.01.17 11:42
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Straßen und Wege

Torwarttrainer:
.........Auch hiervon habe ich Notizen gemacht. Ob ich doch noch einmal in den Notizbüchern kramen soll?

Adeus:
Tiago

JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

JAAASOOONAAUUTT.

Zuletzt bearbeitet am 27.01.17 12:56

27.01.17 12:24
Jardineira 

Administrator

Re: Straßen und Wege

Also, der Text ist in Teilen knapp 100 Jahre alt (vielleicht stammt auch ein Teil aus der erweiterten Auflage aus den 40ern des letzten Jahrhunderts) und ich habe ihn dem Elucidário Madeirense entnommen.

Wenn Tiago seine Aufzeichnungen beisteuert, kriegen wir einen schönen geschichtlichen Bogen.

LG

27.01.17 22:11
Torwarttrainer 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Straßen und Wege

Boa noite Madeirenses,

Geduld bitte.
Zunächst kommt unsere große Familie dann Handball, danach in Folge Stephen Hawking "Eine kurze Geschichte der Zeit", Ulrich Walter "Im schwarzen Loch ist der Teufel los", dann erst noch Issi Fritsch "Frühstück mit Walen". Zwischendurch immer mal wieder unseren Sternenhimmel ansehen.
Und dann, ja Rentner Tiago und dann?
Und dann den Schrank öffnen die Notizbücher durchsehen, sortieren, zuordnen, tippen.

Adeus:
Tiago

27.01.17 23:20
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Straßen und Wege im Weiten Sinne

Gute Nacht, Tiago,

da hast Du Dir ja was vorgenommen.
Das Hawkings Büchlein ist zum Glück nicht ganz so dicke.
Zum Thema passend haben auch ganz gut verständlich geschrieben:

Zum Big-Ben, äh, Bang
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Steven_Weinberg

und zum Kosmos als ordentliches Chaos
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lew_Dawidowitsch_Landau

http://www.spektrum.de/magazin/die-gehei...w-landau/824231

Na dann, unterhaltsame Nächte wünscht
der Jasonaut.

PS. Wobei ich bei schwarzen Löchern immer zuerst an Woody Allens Harry Film denke.
'Auf Harrys Bestellung steht das schwarze Callgirl Cookie Williams an seiner Tür. Nachdem sie 200 Dollar eingesteckt hat, ist sie für seine Wünsche bereit... Beim Anziehen referiert er über die Einsamkeit der Menschen im All und fragt sie: "Weißt du, was ein schwarzes Loch ist?" "Ja, damit verdiene ich meine Kohle." '

Zuletzt bearbeitet am 28.01.17 07:05

05.04.17 13:55
Jardineira 

Administrator

Re: Straßen und Wege - Caminho real 23 - Inselumrundung

Am 7. April startet die neugegründete ACR (Associação Caminho real da Madeira, seit 17.2.2017) eine achttägigige Inselumrundung auf dem CR23

http://www.dnoticias.pt/madeira/volta-a-...medium=facebook

Beschreibung, Anmeldung, Bilder, usw. auf deren Seite

http://www.caminhoreal.pt/Página-Inicial/

Viel Spaß

 1 2
Veredas&Levadas-Link   Aussichtspunkte   Straßen   JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH   Holzgeländer   Wanderorganisation   Madeira   Schildbürgerstreichmäßig   paradies-goes-madeira   entroncamento   nachbarschaftlichen   Lieblingsinsel   sicherheitshalber   Bezirksstraßenkarte   Investitionsruinen   „vertrauenerweckenden“   Freiwilligenarbeit   Torwarttrainer   Aufmerksamkeit   Straßenabschnitten
[center] [/center]
...
Livestream von Madeiraweb (leider ab&an off)
.
Madeira