| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Madeira-Reisetipps Urlaubstipps Wandern Inselrundfahrten

 


Zweiter Flughafen für Madeira
  •  
 1 2 3
31.01.18 10:51
Jardineira 

Administrator

Zweiter Flughafen für Madeira

Kein Aprilscherz!

Die Gemeindevertreter von Fajã de Ovelha, das zum Bezirk Calheta gehört, haben den ernstgemeinten Vorschlag gemacht, einen Ausweichflughafen n Maloeira zu bauen.
Die Argumente: Madeiras Tourismus braucht sichere Landemöglichkeiten und es täte der Region gut, wenn sie durch einen Flughafen belebt würde.

Gott bewahre uns vor der Dummheit seiner Geschöpfe!

mrjasonaut, Torwarttrainer, madBee, pedro, hoellena, Feger, iris, Strelizie, wauzih, walter1 und Hans gefällt der Beitrag.
31.01.18 12:26
madBee 

Madeira-Strelitzie

Re: Zweiter Flughafen für Madeira

Hallo,

Und vor derer Gier! Ich habe das auch gerade gelesen.
Zum Lachen!
Letzthin war in der Zeitung ein Leserbrief, mit dem sich eine Frau aus Machico über den vielen Hundekot beschwerte (vielleicht mit Recht, keine Ahnung). Ihr giftiger Ratschlag: Die Hundebesitzer sollten doch ihre Hunde auf dem Paúl da Serra ausführen.Tolle Einstellung zu diesem Naturschutzgebiet mit seinen vielen Quellen.
Ohne die Anforderungen für den Tourismus auch noch ein wenig intakte Natur vorzeigen zu können, würden die alles platt machen.

Im Moment läuft wieder eine neue Welle des Beton- Versenkens im Meer an (100 Mio € für Verlängerung der Kaimauer in Funchal, aktuell 1 Mio € für den Kai von Ponta do Sol).
Ja - Geld, das man nicht selbst verdient hat, gibt man lockerer aus.

Bei dieser Ausgangslage wäre doch vielleicht ein neuer Flughafen im Meer gebaut noch viel besser. Wieviel Beton man da verbauen könnte!

Seit im Oktober die Regierung umgebaut wurde und jetzt Pedro Calado (direkt vom letzten Arbeitgeber AFA kommend) als Vizepräsident für Bauen, Wirtschaft etc. zuständig ist, geht es richtig ab.
Tatsache ist, dass sie von der Europäischen Investitionsbank 500 Mio € Kredit wollen, um ein neues Krankenhaus, die Kaimauer-Verlängerung und ein Unterseekabel bezahlen zu können.

Der Unterhalt von all den gebauten Infrastrukturen ist gar nicht zu leisten und überall gammelt etwas vor sich hin.

Protest bringt meistens nichts, aber vielleicht ändert sich das noch. Seilbahn in Rabacal und Delphinschau in Lugar de Baixo: Zwei Projekte, die nicht realisiert wurden.



Grüße, madBee

Hilfe, ich bin hier OT. Ich würds gerne ins Quasselstübchen verschieben.

Zuletzt bearbeitet am 31.01.18 12:34

Feger, Jardineira, Strelizie, wauzih, iris, Hans, Roberto, mrjasonaut, madeirabike, hoellena und santana gefällt der Beitrag.
31.01.18 12:47
Killwaas 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Zweiter Flughafen für Madeira

Hallo ,

als wir zum Jahresanfang auf der Insel waren, hat uns ein gut bekannter einheimischer Wanderführer erzählt, dass es Pläne geben soll, in Ponta Pargo auf dem Gelände des ehemals geplanten Golfplatzes einen neuen Flughafen zu bauen.
Egal, wo nun genau etwas passieren soll, es scheint zumindest Planungen zu geben. Als Grund hierfür dürften die vielen Flugausfälle wegen des Fallwinds im vergangenen Jahr dienen.
Falls EU , Flughafenbetreiber, Fluggesellschaften und Touristikkonzerne das Geld bereitstellen, kann man wohl nichts ausschließen.

Liebe Grüße

Frank

Feger, wauzih, iris, Hans, mrjasonaut und hoellena gefällt der Beitrag.
31.01.18 17:17
wauzih 

Moderator

Re: Zweiter Flughafen für Madeira

Na ja, ist ja mal wieder 'ne nette Idee mit dem Flughafen,
aber was soll der Quatsch?
wenn man da vielleicht irgendwie 'ne Bahn mit 800 bis 1.000 m Länge hinbekommen würde:
die Flugzeuge die dort starten und landen könnten, könnten dann jeweils vielleicht maximal 30 bis 40 Passagiere befördern,
z.B. eine ATR42 käme mit 1090 m gaaanz viiielleicht so graaade eeeeben aus, aber nicht mit Maximalbeladung.
Würde bedeuten: wenn einer der normalen B737/A320-Touribomber nach Porto Santo ausweicht und die Passagiere dann von dort aus in den Westen von Madeira geshuttelt würden:
Die ATR müßte dann 5mal hin und zurück, um deren Passagiere & Gepäck zu transportieren.
Einmal hin&zurück dürfte insgesamt auch eine Stunde dauern, und das denn mal hochgerechnet auf ca. 20 normale Passagierflugzeuge pro Tag...
Das käme dann vielleicht 6 bis 8 mal pro Jahr vor, und den Rest der Zeit ?
(so 'ne ATR oder auch 'ne Dash400 kostet auch mal eben 12 bis 15 Mio € pro Stück, gebraucht natürlich billiger, aber mit alten Klapperkisten will dann auch wieder keiner fliegen,
die Piloten werden sich sicherlich auch nicht den Rest der Zeit auf Abruf in der nächsten Bar bereithalten, und auch ein Flugzeug welches nur herumsteht kostet Geld)

Na, schau'n mer ma', bis April ist's ja garnicht mehr so lang hin.

*tschaui*
's wauzih

madBee, Jardineira, Espadarte, Feger, Inselfreund, iris, Hans, mrjasonaut, Strelizie, Torwarttrainer, hoellena und mad.kieker gefällt der Beitrag.
31.01.18 20:52
Strelizie 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Zweiter Flughafen für Madeira

Ich (und nicht nur ich) glaube die Politiker der Insel sind es seit langem gewöhnt, für Alles und Jedes Geld zu bekommen. Da kann man ja mal irrwitzige Pläne machen und schauen ob sich von irgendwoher Geld leihen lässt, das man dann leider nicht zurückzahlen kann. Für den Flughafen in Sta. Cruz müssen ja noch Jahrzehnte abbezahlt werden. Und falls es dann doch nicht klappt, kann man es ja noch verrotten lassen, wie so viele andere Investitionen bezeugen. z.B. Lugar de Baixo.
Aber diese Idee ist so weit hergeholt, dass es schon eine Blamage ist, sie zu äussern!

Jardineira, hoellena, wauzih, madBee, mrjasonaut, mad.kieker, iris und Killwaas gefällt der Beitrag.
01.02.18 16:54
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Zweiter Flughafen für Madeira

Noch folgender Vorschlag zur Güte und um die ewige Diskussion um den neuen Madeira Flughafen mal abzukürzen und endlich Butter bei die Fische zu bringen.

Flughafenbau ab sofort auf den Desertas, U-Bahn Tunnel für den Zubringer nach Funchal.

Projekt Seidenstrasse wird eh von den Chinesen realisiert, da kann die auch gleich für die zukünftige Transatlantik Route weiterverlängert werden.

Schon Thor Heyerdal wusste, das die Ägypter einstmals ihre Pyramiden nach Mittelamerika exportiert hatten, das sollte den Chinesen für die zukünftigen Warenströme genug Inspiration sein.

Trump kann der weilen schonmal an seinem westlichen Brückenkopf basteln. Die Amis bauen lieber Brücken, die Asiaten lieber Tunnel, das sollte man sich irgendwo in der Mitte treffen können (GroKo).

Wenn man sich das Inselprofil der Desertas anschaut, sieht man doch gleich, dass sie sich ideal für den zukünftige Messi Airport eignen, Fallwinde werden allseitig abgeschirmt.

(unveröffentliches) Weissbuch 2018 der Regierung:



Die Calheta Immigranten werden verschont und die paar Vogelfreunde und selbsternannten -schützer werden auf richtig grosse Vögel von Boeing und Airbus umgeschult, mittelfristig natürlich auf kommendes chinesisches Fluggerät.

Eine klare Win-Win Situation,

meint Jasonaut.

Datei-Anhänge
deserts.jpg deserts.jpg

Mime-Type: image/jpeg, 44 kB

Jardineira, madBee, iris, Hans, Torwarttrainer und Strelizie gefällt der Beitrag.
01.02.18 17:18
Jardineira 

Administrator

Re: Zweiter Flughafen für Madeira

Jasonaut for President!!!

Espadarte, iris und Torwarttrainer gefällt der Beitrag.
01.02.18 17:35
Espadarte 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Zweiter Flughafen für Madeira

madBee:

Ja - Geld, das man nicht selbst verdient hat, gibt man lockerer aus.

Tatsache ist, dass sie von der Europäischen Investitionsbank 500 Mio € Kredit wollen, um ein neues Krankenhaus, die Kaimauer-Verlängerung und ein Unterseekabel bezahlen zu können.



OK, OK, es handelt sich um Geld das man uns weggenommen hat und so betrachtet sehe ich es besser in Madeira "angelegt" als in Griechenland versenkt.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
01.02.18 20:51
Jardineira 

Administrator

Re: Zweiter Flughafen für Madeira

Espadarte:
madBee:

Ja - Geld, das man nicht selbst verdient hat, gibt man lockerer aus.

Tatsache ist, dass sie von der Europäischen Investitionsbank 500 Mio € Kredit wollen, um ein neues Krankenhaus, die Kaimauer-Verlängerung und ein Unterseekabel bezahlen zu können.



OK, OK, es handelt sich um Geld das man uns weggenommen hat und so betrachtet sehe ich es besser in Madeira "angelegt" als in Griechenland versenkt.

Und nun müssen sie erstmal 4 Millionen in die Hand nehmen um die bröckelnde Marginale von Calheta zu fixieren. Im März soll es damit losgehen.
http://www.dnoticias.pt/casos-do-dia/mar...-dias-AK2693882

Es ist - ohne Übertreibung - wirklich lebensgefährlich sich im Küstenstraßenbereich um das Hotel Calheta Beach herum aufzuhalten oder dort entlangzufahren. Bis die Aufräumarbeiten erledigt sind bleibt dieser Bereich erstmal gesperrt.

Zur Erinnerung: Heute morgen 9.10 fiel dieser Felsbrocken mitten auf die Straße

http://www.dnoticias.pt/casos-do-dia/der...arros-IL2692684

Es gab zum Glück nur leichte Sachschäden

Espadarte, mrjasonaut, Feger, Strelizie, wauzih, Sigrid und Hans gefällt der Beitrag.
02.02.18 18:58
madBee 

Madeira-Strelitzie

Re: Zweiter Flughafen für Madeira

Hallo,

nachdem die "Rocheiros" größere Felsbrocken zum Absturz gebracht haben, ist die Straße schon wieder geöffnet!

Grüße, madBee

Torwarttrainer gefällt der Beitrag.
 1 2 3
Flughafen   Quadratmeterpreisen   Madeira   vielleicht   Grundstückseigentümer   Gemeindevertreter   Landemöglichkeiten   Küstenstraßenbereich   Investitionsbank   Naturschutzgebiet   Touristikkonzerne   Fluggesellschaften   Kaimauer-Verlängerung   fertigzustellen   Zweiter   madeiraislandnews   Passagierflugzeuge   Flughafenbetreiber   Horrornachrichten   Ausweichflughafen
[center] [/center]
...
Livestream von Madeiraweb (leider ab&an off)
.
Madeira