| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Hunde auf Madeira
  •  
 1 2
28.11.17 16:40
Andreas_B.

nicht registriert

Hunde auf Madeira

Hallo Madeira-Freunde,

wir spielen mit dem Gedanken, vom 23.6. - 01.07.2018 auf Madeira Urlaub zu machen.

Bei meiner Suche nach einem Haus auf fewo-direkt.de stoße ich immer wieder auf Rezensionen, in denen sich über ständiges (nächtliches) Gebelle beklagt wird. Da wir in unseren vergangenen Urlauben im Süden schon ähnliches erlebt haben, weiß ich, dass einem sowas ganz schön den Urlaub vermiesen kann.

Daher meine Frage an die Madeira-Experten: ist dies ein "Madeira-Problem"? Mir ist bewusst, dass in südlichen Ländern mit Hundegebell gerechnet werden muss, aber ist es auf Madeira besonders schlimm?

Außerdem würde mich interessieren, ob während dieser Zeit ein Pool Sinn macht bzw. Pflicht ist, d.h. ist es überhaupt warm genug, dass man auch Lust hat, hineinzuspringen? :-)

Vielen Dank für eure Antworten im voraus!

Andreas

Zuletzt bearbeitet am 28.11.17 16:43

mrjasonaut gefällt der Beitrag.
28.11.17 17:31
iris 

Administrator

Re: Hunde auf Madeira

Andreas_B.:
...
Daher meine Frage an die Madeira-Experten: ist dies ein "Madeira-Problem"? Mir ist bewusst, dass in südlichen Ländern mit Hundegebell gerechnet werden muss, aber ist es auf Madeira besonders schlimm?

Außerdem würde mich interessieren, ob während dieser Zeit ein Pool Sinn macht bzw. Pflicht ist, d.h. ist es überhaupt warm genug, dass man auch Lust hat, hineinzuspringen? :-)


Hallo Andreas,
willkommen auf Madeira (zumindest schon mal virtuell).

was das Hundegebell angeht, kann ich nur sagen, dass es darauf ankommt.
In den Unterkünften, in denen wir in den letzten Jahren waren, war es überhaupt kein Problem.
(Seixal/ im Solmar, S.Vicente/Casa Carvalho, Casa do Campo Arco do Sao Jorge, Massapez /LoretoCalheta, Lugar de Baixo, Casa das Proteas mit Pool/ Sao Jorge)
Lag aber evtl an den individ. Gegebenheiten?
Wenn ihr was im Auge habt, kannst du ja nochmal gezielt nachfragen.

Was die Badetemperatur angeht. Theoretisch kann man wahrscheinlich das ganze Jahr baden gehen, selbst im Meer. Nur im Winter war es zu spät und schon dunkel
Juni Juli ist es aber wahrscheinlich selbst für Warmduscher kein Thema.
Ob man einen Pool braucht ist die andere Sache. In Sao Jorge war es jedenfalls sehr angenehm morgens oder nach dem Wandern nochmal rein zu hüpfen. Netterweise kam das Wasser dort nicht aus der Leitung , sondern aus einer Levada/Rohr. Aber man kann natürlich auch ins Meer hüpfen.
LG iris

mrjasonaut gefällt der Beitrag.
29.11.17 11:37
Killwaas 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Hunde auf Madeira

Hallo Andreas ,

ein Pool zu dieser Zeit macht auf jeden Fall Sinn.
Was Hunde angeht, musst du mit Gebell rechnen. Kläffende Hunde gibt es reichlich. Insofern ist es Glücksache, ob euer Quartier davon betroffen sein wird oder nicht.
Ihr solltet euch davon nicht abschrecken lassen. Tagsüber ist man meistens unterwegs und nachts geben die Hunde meist Ruhe.
Wir hatten den Fall auch schon. Tags Gekläffe, sobald jemand am Grundstück vorbeilief. Aber nachts war Ruhe, weil keiner mehr vorbeilief.

Liebe Grüße

Frank

mrjasonaut gefällt der Beitrag.
29.11.17 18:24
Andreas_B.

nicht registriert

Re: Hunde auf Madeira

Habt vielen Dank für eure Antworten und Meinungen :-)

Wir werden noch mal in uns gehen. Es ist zwar richtig, dass man am Tag unterwegs ist. Aber gerade abends am Haus gemütlich zu sitzen, mit einem guten Essen und einem Weinchen, das ist für uns mindestens genau so wichtig. Wenn man dann von überall das Bellophon hört, ist das schon mehr als nervig. Wir hatten das auf Kreta ganz extrem, und auch fast die ganze Nacht durch, es war nicht auszuhalten.

Viele Grüße
Andreas

mrjasonaut gefällt der Beitrag.
29.11.17 18:46
iris 

Administrator

Re: Hunde auf Madeira

Andreas_B.:
Habt vielen Dank für eure Antworten und Meinungen :-)

Wir werden noch mal in uns gehen. Es ist zwar richtig, dass man am Tag unterwegs ist. Aber gerade abends am Haus gemütlich zu sitzen, mit einem guten Essen und einem Weinchen, das ist für uns mindestens genau so wichtig. Wenn man dann von überall das Bellophon hört, ist das schon mehr als nervig. Wir hatten das auf Kreta ganz extrem, und auch fast die ganze Nacht durch, es war nicht auszuhalten.

Viele Grüße
Andreas

Gerne doch
Und wie gesagt: Bei unseren Unterkünften hatten wir überhaupt keinen Hundelärm !
Weder tagsüber noch abends.
LG iris

mrjasonaut gefällt der Beitrag.
29.11.17 19:27
mrjasonaut 

Madeira-Strelitzie

Re: Hunde auf Madeira

Also wenn ich auch was dazu sagen darf ( - darf ich ? ) - Nö !
Egal.
Wir waren ja jüngst im Oktober mal etwas 'rural' abgestiegen.
Und es war schon ein wenig laut, was die Hunde anging.
Bei Eintreffen (oder Abfahren) von Autos wurden die freudig oder unfreundlich begrüsst (oder verabschiedet) - je nach dem, wem.
Man gewöhnte sich aber an die Musik.
Stärker in mein morgentlich meist noch nicht ganz waches Bewusstsein hatte sich aber der allmorgentliche Hahnenschrei eingemogelt, da fiel man schon manchmal vorzeitig aus dem Bett vor Schreck.
Ja wir Städter sind halt der Natur arg entfremdet.

Lass Euch nicht entmutigen.

Einen unvergesslichen Urlaub wünscht Euch,
der Jasonaut.

Feger und Torwarttrainer gefällt der Beitrag.
29.11.17 21:38
Torwarttrainer 

Madeira-Riesenfingerhut

Re: Hunde auf Madeira

Boa noite Madeirenses,

ja meint Ihr denn unsere zahlreichen Urlaube, seit 1970, auf Madeira wären denn ruhig abgelaufen?
Hahnenschrei, Hundegebell, Kirchenglocken, Santo Antonio, Madeira wie es lebt, wunderschön.
Ihr sucht Ruhe, ihr sucht Entspannung hier im ländlichen Madeira werdet Ihr sie finden.
Meinetwegen beschwert Euch über den Verkehrslärm wenn Ihr Euch in der Stadt aufhaltet, aber lasst bitte dem Dorf seinen Alltag und auch dessen Allnacht.

Meint ein Madeirakenner.

Madeira maravilhosa

Adeus:
Tiago

mrjasonaut, Jardineira, Espadarte, Tom, santana, Ariero und Feger gefällt der Beitrag.
29.11.17 23:32
Jardineira 

Madeira-Strelitzie

Re: Hunde auf Madeira

Ich vertrete ja eher die Ansicht, dass man die Hunde hört, weil man nicht schlafen kann, als dass man nicht schlafen kann, weil man die Hunde hört. Mit den Hähnen verhält es sich ebenso. Mit Autos, LKWs u d Flugzeugen allerdings anders herum.

Also ...stimme ich Tiago zu
Madeira maravilhosa

Feger und mrjasonaut gefällt der Beitrag.
30.11.17 17:41
Luczia 

Madeira-Cinerarie

Re: Hunde auf Madeira

Auch ich möchte mich Torwarttrainer und Jardineira anschließen!

Zuhause schlafe ich in Totenstille, daher müsste mich Hundegebell eigentlich stören! Aber das Gegenteil ist der Fall! Hunde , die sporadisch nachts bellen (Dauergebell habe ich noch nie gehört) vermitteln ein Urlaubsfeeling, kein Grund zur Sorge, jemand passt auf, ich kann ruhig weiterschlafen - und das tue ich dann auch! Es ist ein positiv besetztes Geräusch und stört daher nicht! Wenn aber jemand eine Aversion gegen Hundegebell hat, sollte das Urlaubsziel wohl nicht im Süden gesucht werden!

mrjasonaut und Feger gefällt der Beitrag.
30.11.17 17:46
iris 

Administrator

Re: Hunde auf Madeira

Hallo liebe Hunde-, Natur- und Madeirafans,

vergrault den Schreiber nicht so
Ich glaube, Andreas hat keine grundsätzliche Angst vor ein bisschen Hundegebell, sondern vor einer Dauerbeschallung.
Und ich denke, die würde uns auch nerven, besonders wenn man sich auch noch Gedanken um die armen Hunde macht.

LG iris

Torwarttrainer und Hille gefällt der Beitrag.
 1 2
Meeresbeckenpool   Hundegebell   hineinzuspringen   wahrscheinlich   Madeira-Freunde   allmorgentliche   Urlaubsfeeling   Hahnenschrei   interessieren   Torwarttrainer   Kirchenglocken   grundsätzliche   weiterschlafen   Andreas   Dauerbeschallung   Madeira   Badetemperatur   unvergesslichen   Madeira-Problem   Madeira-Experten