| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Infos, Tipps und Austausch zu Leben und Urlaub auf Madeira

 


Bergwandern im Sommer- Vorsicht!
  •  
 1
12.08.17 18:47
madBee 

Madeira-Strelitzie

Bergwandern im Sommer- Vorsicht!

Hallo,

in den letzten paar Tagen kommt es verstärkt vor, das die Feuerwehr Leute nicht wegen Verletzungen oder Stürzen, sondern wegen Erschöpfung, Übelkeit , also Kreislaufschwächen aus den Bergen retten muss.

Deshalb möchte ich auch eher gelegentliche Wanderer daran erinnern, dass Bergwanderungen im Sommer sehr anstrengend sind.

Erstens ist es im Sommer in de Höhenlagen oft heisser (im Schatten) als unten am Meer.
Zweitens gibt es in den Bergen meist keinen Schatten - mangels Pflanzenbewuchs.
Drittens laden sich die Felsmassen so mit Hitze auf, dass sogar morgens keine wirkliche Kühle dort herrscht.
Viertens ist die Luftfeuchtigkeit im Bergland extrem gering - das macht Durst! Bitte unbedingt pro Person zwei Liter Wasser mitnehmen.

Es ist wichtig, die eigene körperliche Belastbarkeit richtig einzuschätzen. Wer dort oben Herzprobleme bekommt, für den kommt vielleicht jede Hilfe zu spät!


Gruß, madBee


P.S. Das sollte nicht in Rubrik, die nur angemeldete Besucher sehen können

iris, walter1, hoellena, mrjasonaut, wauzih, Hans, Strelizia, warmduscher, Torwarttrainer, Feger, waldviertlerin2, Jardineira, Trine, jankohans, madeirafan, heikeoli, bycycle, Ariero, madeirarobs, Wandergeselle, de-vo-el und Daniel gefällt der Beitrag.
14.08.17 16:33
Ariero 

Madeira-Levkoje

Re: Bergwandern im Sommer- Vorsicht!

Und bitte auch daran denken, auf dem Berg den Durst alkfrei zu stillen.
Wenn man eh schon dehydriert ist, die Hitze, der Kreislauf und und und.
In D sind mehrere Soldaten bei einem mäßigen Gewaltmarsch umgekippt, einer tot. Heute kam raus: Aufputschmittel.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?
 1
Gewaltmarsch   Aufputschmittel   Kreislaufschwächen   einzuschätzen   Felsmassen   gelegentliche   Luftfeuchtigkeit   Bergwandern   angemeldete   Belastbarkeit   vielleicht   Höhenlagen   körperliche   Verletzungen   anstrengend   Bergwanderungen   Pflanzenbewuchs   dehydriert   Herzprobleme   Erschöpfung